Letzte Aktualisierung

    • Donnerstag, 18. August 2022
+++ #wirfürkirchehrenbach - jetzt informieren und für die Sicherheit Kirchehrenbachs da sein +++ +++ Letzter Einsatz: Di, 5.7., 11:05 Uhr, Wiesenthau, Verkehrsunfall, Person eingeklemmt +++ Der rote Hydrant 8/2022 - im elften Jahr - jetzt unter Top-Themen (Mi, 3.8.) +++ Die Feuerwehr ist bei Instagram (www.instagram.com/feuerwehr.kirchehrenbach/) - vorbeischauen und abonnieren! +++ Wöchentlicher Donnerstagstreff ab 19 Uhr am Gerätehaus

 

adventskranz smü web

So schnell kann es gehen: Beim Test kam ein dürrer Zweig des Adventskranzes den Kerzen zu nahe... (Foto: smü)

 

In der Vorweihnachtszeit gehört es zur guten Tradition, die Wohnung mit Adventskränzen aus Nadelbaumzweigen, aus Stroh oder anderem hübschen Material zu schmücken. Die Kerzen darauf künden von der Nähe des Weihnachtsfestes. Besonders auf Kinder üben die brennenden Kerzen des Adventskranzes einen großen Reiz aus. Unachtsamkeit beim Aufstellen oder Aufhängen eines Adventskranzes kann aber Ursache für beträchtliche Brandschäden sein.

Kerzenlicht ist so schön, dass sie ihm ständig Ihre Aufmerksamkeit widmen sollten. Lassen Sie es daher nie allein, vor allem nicht mit kleinen Kindern! Und, wir empfehlen bei dieser Gelegenheit, alle Rauchmelder einem kleinen Test zu unterziehen (je nach Modell, Testknopf gedrückt halten). Er ist in Neu- und auch Bestandsbauten mittlerweile Pflicht - denn er rettet Leben! 

Wichtige Tipps:

  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen (Geschenkpapier, Vorhang) oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.
  • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, an die Kinder nicht gelangen können.
  • Auch wenn man sie häufiger als sonst verwendet und griffbereit haben möchte: Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an einem kindersicheren Platz auf.
  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und wird zur Brandgefahr.
  • Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Die elektrischen Kerzen sollten ein Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.
  • Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein entsprechendes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher, Feuerlöschspray) bereit.

Wenn es brennt, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten schließen Sie möglichst die Tür zum Brandraum, verlassen (mit Ihrer Familie) die Wohnung und alarmieren die Feuerwehr mit dem Notruf 112.

Die Feuerwehr Kirchehrenbach wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine „sichere“ Adventszeit.  

Quelle: LFV Bayern